Körper, Geist und Seele

Körper (Gestalt, äußere Erscheinung, Organismus), Geist (Verstand, Denken) und Seele (Psyche mit ihren Gefühlen, Bedürfnissen, Ängsten oder im spirituellen/esoterischen Sinne: körperloses Wesen, das dem Körper erst Leben gibt) sind eng miteinander verbunden. Das eine existiert nicht ohne das andere.

 

Hier ein einfaches Beispiel zur Verdeutlichung: Beim Anschauen eines Psychothrillers im Fernsehen denkt (Geist) die erwachsene Frau an ein traumatisches Ereignis zurück, bekommt Angst (Seele) und ihr Gesicht wird blass, die Hände zittern (Körper).

 

Meist nehmen wir nur eine der drei Instanzen bewusst wahr. Aber in Wirklichkeit stehen alle drei in ständiger Wechselbeziehung zueinander.

 

Dein Körper kann dir, wenn du achtsam bist, viel über dich (deinen Geist und deine Seele) verraten. Dein Körper kann dir versteckte oder verdrängte Seiten deiner Persönlichkeit zeigen. Durch Krankheiten und Beschwerden kann er dich auf dein Innerstes aufmerksam machen. Das soll auf keinen Fall heißen, dass Krankheiten in erster Linie ganz oder teilweise psychisch bedingt seien. Nein. Ein Arztbesuch ist bei körperlichen und psychischen Beschwerden unbedingt vonnöten, um Ursachen und Therapien abzuklären. Es soll vielmehr heißen, dass die Symptome deines Körpers dein Blickfeld, deine Wahrnehmung erweitern können und mögliche psychische Zusammenhänge zeigen.

 

Vielleicht kennst du das auch von dir selbst oder deinem Umfeld: Jemand hat ein gesundheitliches Problem, war auch schon bei vielen Ärzten, aber es wird einfach keine Ursache gefunden und die Beschwerden bleiben bestehen oder tauchen immer mal wieder auf. Genau dann lohnt es sich, die Beschwerden aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, nämlich aus dem psychischen (wie schon erwähnt, sollte das aber nicht einen Arztbesuch ersetzen).

Rückenschmerzen könnten z. B. darauf hindeuten, dass die Last zu groß ist oder dass es an Unterstützung fehlt oder wir das Gefühl haben, jemanden im Rücken zu haben. Der Rücken ist unsere Stütze und trägt uns durchs Leben. Sie können uns auch zeigen, dass wir vor etwas flüchten wollen (etwas den Rücken zudrehen) oder einiges wegzustecken haben (einen breiten Rücken haben).

 

Ich verstehe, dass dieser Blickwinkel für manchen schwer zu akzeptieren ist oder sie es auch nicht hören oder einsehen wollen, denn es ist viel einfacher und bedarf weniger Selbsterkenntnis, wenn ein Arzt einem eine Ursache benennen und uns noch ein Medikament dafür verschreiben kann. Es ist auch verständlich, dass wir uns selbst schützen und uns nicht verantwortlich fühlen wollen.  – Aber es lohnt sich, sich auf die Reise zu sich selbst zu begeben und in das eigene Innere zu schauen. Es geht nicht darum, sich selbst die Schuld an der Entstehung von Beschwerden oder Krankheiten zu geben, sondern festzustellen, in welchen Bereichen uns die Liebe fehlt. Was lehnst du ab? Was, wen oder welche Umstände kannst du (noch) nicht lieben oder zumindest annehmen? Nimm dir etwas Zeit, denk darüber nach. Du besitzt die Macht über dich selbst. Je mehr du dir darüber im Klaren bist, umso mehr wirst du in der Lage sein, Veränderungen vorzunehmen.  

 

 

Du möchtest mehr zu einem bestimmten Symptom erfahren?

Gern analysieren wir gemeinsam dein Thema. Klicke einfach hier unten auf den Button, um zur Coaching-Übersicht zu kommen oder schreibe mir eine Nachricht.

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Monte Buhl (Mittwoch, 01 Februar 2017 16:03)


    I think the admin of this site is really working hard in support of his web page, as here every material is quality based stuff.

  • #2

    Christina Caskey (Freitag, 03 Februar 2017 04:00)


    You could definitely see your skills within the article you write. The world hopes for even more passionate writers such as you who aren't afraid to say how they believe. Always go after your heart.

  • #3

    Madison Blanton (Samstag, 04 Februar 2017 07:36)


    Hiya! I know this is kinda off topic however I'd figured I'd ask. Would you be interested in trading links or maybe guest writing a blog article or vice-versa? My website discusses a lot of the same topics as yours and I think we could greatly benefit from each other. If you're interested feel free to send me an email. I look forward to hearing from you! Fantastic blog by the way!

  • #4

    Luis Matthes (Samstag, 04 Februar 2017 08:41)


    Pretty portion of content. I simply stumbled upon your website and in accession capital to assert that I get actually enjoyed account your blog posts. Anyway I'll be subscribing to your feeds and even I achievement you access constantly fast.

  • #5

    Edison Bentz (Samstag, 04 Februar 2017 23:20)


    I'm amazed, I must say. Seldom do I encounter a blog that's both equally educative and entertaining, and without a doubt, you've hit the nail on the head. The problem is something that too few men and women are speaking intelligently about. Now i'm very happy that I came across this in my hunt for something regarding this.

  • #6

    Arica Ocegueda (Dienstag, 07 Februar 2017 06:33)


    Fantastic website. A lot of useful information here. I am sending it to a few buddies ans also sharing in delicious. And certainly, thank you on your sweat!