(Selbst-)Bewusstsein & (Selbst-)Vertrauen

Ich bin mir sicher, dass viele Menschen das Gefühl von Eifersucht gut kennen. Gerade in unseren Zeiten von Social Media ist es einfacher denn je neue Leute kennenzulernen und Kontakt zu halten. Da spüren viele von uns Eifersucht. Diese kann ggf. richtig an uns und unserem Selbstwergefühl nagen. Andere jedoch scheint das Thema gar nicht zu beeindrucken. Wie kommt das? Und was verrät es über uns, wenn wir immer und immer wieder das Gefühl von Eifersucht verspüren? Was können wir dagegen tun?

Fühlst du dich manchmal wie der Frosch, der kaum aus seinem Brunnen, seiner Komfortzone herauskommt? Viele Menschen bewegen sich die meiste Zeit fast ausschließlich innerhalb ihrer Komfortzone. Dort ist es sicher. Dort wissen wir, wie wir uns zu verhalten haben und wie die anderen uns sehen. Kommen wir zu selten aus unserer Komfortzone heraus, verpassen wir unendlich viele Möglichkeiten und Erfahrungen. Doch das Leben will gelebt und geliebt werden.

Das letzte Jahr 2017 war ein Jahr mit vielen Höhen und Tiefen. Ich muss zugeben, dass es mich sehr auf den Prüfstein gestellt und manchmal auch ganz schön durchgeschüttelt hat. Man kann sagen, ich hatte ein emotionales Schleudertrauma. Ich habe meine eigenen Grenzen neu kennengelernt. Doch egal, wie traurig oder enttäuschend oder voller Wut es manchmal war, hat es mir doch viel über mich selbst gezeigt und wertvolle Lektionen gebracht.

So oft wollen wir nach außen nur die schönen Seiten von uns und unserem Leben zeigen. Wir sind gut drauf, wir sind erfolgreich, wir funktionieren. Alles Friede – Freude – Eierkuchen sozusagen. Aber jeder von uns kennt auch die andere Seite: Traurigkeit, Enttäuschung, Wut, Ärger, Angst, Unsicherheit etc. Die unangenehmen Gefühle wollen wir einfach so schnell wie möglich loswerden. Aber ist "einfach loswerden" wirklich der richtige Weg?

Hoffnung - Was bedeutet das und was tun, wenn die Hoffnung mal abhanden kommt? Für mich bedeutet Hoffnung in erster Linie Kraft, Zuversicht und Vertrauen ins Leben. Bestimmt kennst du das Sprichwort: „Die Hoffnung stirbt zuletzt.“ Die Hoffnung trägt uns durchs Leben, sie gibt uns Halt in schwierigen Zeiten, sie ist unser Lebenselexier.

Manchmal gibt es Situationen, wo man das Gefühl hat, als leiser Mensch irgendwie anders zu sein. Wo man sich allein fühlt. Und man fragt sich, ob etwas mit einem nicht stimmt. Kennst du das?

... Genau das erlebe ich aktuell besonders deutlich. Geht es dir auch so? Ich habe das Gefühl, dass zurzeit besonders viele Veränderungen und Prozesse im Gange sind. Nicht nur bei mir selbst, sondern auch in meinem Umfeld. Es ist, als ob sich Situationen immer mehr zuspitzen, bis es keinen Ausweg mehr zu geben scheint, bis Entscheidungen getroffen werden, bis sich die Umstände wieder auflösen können. Gedankenkarussell und schlaflose Stunden in der Nacht inklusive.

Warum du so bist wie du bist? Vielleicht weil dich jemand genauso braucht, wie du bist. Jeder von uns hat so viele Seiten. Welche davon leben wir?...

"Auf der ganzen Welt gibt es niemanden, der genauso ist wie ich. Ich bin ich, und alles, was ich bin, ist einzigartig. Ich bin für mich verantwortlich, ich habe alles, was ich hier und jetzt brauche, um voll und ganz zu leben. Ich kann mich entscheiden, das Beste von mir zu zeigen, ich kann mich entscheiden, zu lieben und in meinem Leben einen Sinn und im Universum eine Ordnung zu finden. Ich habe die Wahl, mich zu entwickeln, zu wachsen und in Harmonie mit mir, mit anderen und mit Gott zu...
"Wenn du eine innere Stimme hörst, die dir sagt "Du kannst nicht malen.", dann male mit allen Mitteln drauf los, und damit wird diese Stimme zum Schweigen gebracht." (Vincent van Gogh) Wenn du das nächste Mal von einem anderen Menschen oder auch von deiner eigenen inneren Stimme den Satz hörst: „Das kannst du nicht!“, dann frage dich: „Ist das wirklich wahr?“ Hast du es schon ausprobiert? Oder es einfach noch nicht angepackt oder dich nicht getraut, weil du eben denkst, du kannst es...

Mehr anzeigen